Wissenstransfer

Wissenstransfer – Sortiertes Projektarchiv und aktives Mentoring

HEG bündelt systematisch das Wissen und die Erfahrung der Geschäftsführer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem sortierten Archiv. Der Zugriff auf diese sich von Projekt zu Projekt erweiternde Wissensdatenbank hilft HEG, die wachsenden Anforderungen in der Bauplanung zu meistern.

HEG fördert die individuelle Entwicklung, Eigenverantwortung und Karriere der Mitarbeiter
Erfahrung in der Tragwerksplanung von Großprojekten für verschiedenste Institutionen, z.B. Banque Centrale du Luxembourg, Architektur: Christian Bauer & Associés, Tragwerksplanung: HEG, Fotografie: Christian Bauer & Associés
Erfahrung in statischen Berechnungen für Konstruktionen mit Kunststoffen (GFK), Glas, Schwingungs-Untersuchungen, Leichtstrukturen
Mitarbeiter haben (analog und digital) Zugriff auf Fachliteratur und Produktinformationen in der umfangreichen Bibliothek von HEG

Durch gesammeltes Wissen schneller zu neuen Lösungen gelangen

HEG sammelt das Wissen und die Erfahrung der Geschäftsführer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem sortierten Archiv. Ebenso wichtig ist der ständige Austausch im Team, der beispielsweise in den regelmäßigen Teambesprechungen seinen Platz hat. Der Zugriff auf den sich von Projekt zu Projekt erweiternden Erfahrungsschatz hilft HEG, die wachsenden Anforderungen in der Bauplanung zu meistern.

Weiterbildung und Wissenstransfer sind essentiell

HEG hat eine moderne leistungsfähige IT-Infrastruktur mit aktueller Software. Die benötigten Berechnungs- und Konstruktions-Werkzeuge sind immer auf dem neuesten Stand. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch einen persönlichen Coach eingearbeitet. So ist auch der Umstieg von einer CAD-Software auf die andere kein Problem. Weiterbildung ist bei HEG ausdrücklich erwünscht und wird dementsprechend aktiv gefördert. Auch durch den Wissensaustausch zwischen den Standorten Dortmund und Berlin können die Mitarbeiter profitieren.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen einen Mentor zur Seite gestellt
DNA-Besucherlabor »UFO« im Zentrum Neue Technologien des Deutschen Museums München, Entwurf: Haslbeck Ausstellungsprojekte, Andreas Stadler, Tragwerksplanung: HEG, Fotografie: System 180
Hardware und Software werden immer auf dem neuesten Stand gehalten

Projekte

Bürogebäude Ocean 21
Dortmund
Überdachung ZOB
Bottrop
Aufstockung Kaufhaus Dustmann
Dortmund