NeuHouse Berlin

Enckestrasse Fotografie: HGEsch
Banner NeuHouse Berlin

NeuHouse
Berlin

Umbau eines denkmalgeschützten ehemaligen Mietshauses, Baujahr ca. 1848 und Integration in ein hochwertiges Neubau-Wohnensemble in Berlin – Kreuzberg. Das Ensemble umfasst 75 Wohneinheiten, 6 Gewerbeeinheiten sowie 34 Tiefgaragenplätze auf insgesamt 8.620 m2 Nutzfläche.

Die zurückspringenden Geschosse mit heller Ziegeloberfläche geben dem 7-geschossigen Neubau Leichtigkeit Fotografie: HGEsch

Der Altbauteil des NeuHouse ist eines der ältesten Häuser Kreuzbergs - vollständig unterkellert, verfügt über drei Vollgeschosse und ein ausgebautes Dachgeschoss. Die Außen- und Innenwände bestehen aus Ziegelmauerwerk. Die Holzbalkendecken wurden bei den Baumaßnahmen ertüchtigt und bereichsweise ersetzt durch Ziegeleinhängedecken.

    Fakten
  • Auftraggeber Stadtgrund Bauträger GmbH
  • Architekten Gewers Pudewill, Berlin
  • Fertigstellung 2018

Bei dem denkmalgeschützten Altbau handelt es sich um eines der ältesten Häuser Kreuzbergs Fotografie: HGEsch
    Leistungen HEG Tragwerksplanung
    • Alle Grundleistungen der Tragwerksplanung
    • Planung baulicher Brandschutz
    Leistungen HEG Bauphysik
    • Planung baulicher Schallschutz
    Leistungen HEG Bauwerkserhaltung
    • Aufmaße Tragwerk Altbau
    • Koordination Bestandsuntersuchung
    • Holzschutzgutachten
    • Beiträge denkmalpflegerische Planung
    • Konzepte bauzeitliche Stabilisierung
    • Baugrubensicherung
    • Unterfangungen Altbau
    • Sicherungsstatik Bauzeit

Balkone als Stahlkonstruktion wurden bei Umbau und Instandsetzung des Altbaus angebracht Fotografie: HGEsch
Die geschossweise versetzten Loggien gestalten den neuen Teil des Wohnensembles Fotografie: HGEsch

Zusätzlich wurde ein Aufzug eingebaut und Balkons als Stahlkonstruktion angebracht. Die denkmalgerechte Instandsetzung und der Umbau des Altbaus umfasst 14 Wohnungen. Der Altbau wurde durch ein 7-geschossiges Neubau-Gebäude ergänzt. Der Neubau wurde mit zwei zurückspringenden Geschossen geplant, welche großen Dachterrassen ermöglichen. Der Neubau gründet auf einer Tiefgarage in WU-Bauweise. Neubaufassaden in hellem Ziegel, Holz und Sichtbeton gestalten den neuen Teil des Wohnensembles von außen.

Mitarbeit an diesem Projekt

Bild vonMargot Woge Dipl.-Ing. Margot Woge
Leiterin Abteilung Bauphysik
HEG Standort Berlin
Bild vonPeter Kant Dipl.-Ing. Peter Kant
Geschäftsführender Gesellschafter
HEG Standort Berlin
Bild vonSteffen Zeller Dipl.-Ing. Steffen Zeller
Geschäftsführender Gesellschafter, Geprüfter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
HEG Standort Berlin

Ähnliche Projekte

Bild von Moxy Hotels Moxy Hotels
europaweit
Bild von Oktogon Oktogon
Berlin