Namentliches Gedenken

Banner Namentliches Gedenken

Namentliches Gedenken
Wiesbaden

Denkmal für die jüdische Gemeinde Wiesbaden am Ort der zerstörten Synagoge am Michelsberg. Begrenzt offener Wettbewerb, 1.Preis (Beratung)

Baustellenansicht von oben

AUf der Gedenktafel, welche als zentraler Betsandteil des Denkmals fungiert, sind alle 1.507 Op­fer na­ment­lich aufgeführt.

    Fakten
  • Auftraggeber Landeshauptstadt Wiesbaden vertreten durch Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH
  • Architekten planung freiraum
  • Fertigstellung 2011

2.900 m2 Platzfläche, 350 m2 Stahlbetonwand, angehängt an verankerter, mit Spritzbeton ausgefachter Bohrpfahlwand, als Sicherung des bebauten Hangs und Träger der Basaltverblendung und des Namensbands, unter Beachtung des Quellwasserschutzes (Bohrtiefen)

    Leistungen HEG Tragwerksplanung
    • Alle Grundleistungen der Tragwerksplanung

Mitarbeit an diesem Projekt

Bild vonWolfgang Häcker Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Häcker
Geschäftsführender Gesellschafter, Geprüfter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
HEG Standort Berlin

Ähnliche Projekte

Bild von Freiwillige Feuerwehr und Betriebshof Freiwillige Feuerwehr und Betriebshof
Bochum
Bild von Produktion Bitop Produktion Bitop
Phoenix-West Dortmund
Bild von Zeche Zollern II/IV Zeche Zollern II/IV
Dortmund